...NEU: Einblicke

Geschichten und Berichte aus der Feuerwehr Freren

 

Einsätze, Übungen aber auch einmal ganz andere Geschichten.

Hier sind einige von ihnen...

Videos vergangener Einsätze, Übungen o. Aktionen usw.:

20.01.2018 / Ehrungen - auch für Unterstützer

Das Feuerwehrfest 2018

 

Umrahmt von Gästen aus der Politik und der Alters- und Ehrenabteilung fand auch 2018 wieder ein Feuerwehrfest statt.

Besonders geehrt wurden Mathias Giesen, Hermann Jürgens und Karl-Heinz Demann für 25 sowie Herbert Huesmann für 60 (!) Jahre Mitgliedschaft in der Ortsfeuerwehr Freren.

Ein besonderer Dank galt auch den Unterstützern unseres Pavillon Projektes (s. Bericht v. 29.07.2017): Karl Klaas und Werner Menke unterstützten hierbei die Beton- und Maurerarbeiten "vom Sockel bis zum Dach", so Ortsbrandmeister Heinrich Lambers.

Der Hauptgewinn war auch in diesem Jahr ein Gutschein in Höhe von 250€, der bei Frerener Geschäften eingelöst werden kann.

Die Gewinnerin in diesem Jahr war Kristin Larbus.

 

Anschließend wurde die Tanzfläche durch den Ortsbrandmeister Heinrich Lambers und seiner Frau Anne eröffnet.

 

Einige Eindrücke (Bilder öffnen in einem neuen Fenster):

02.12.2017 / Jahresdiensversammlung

Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Freren!

 

Bericht der noz (öffnet in neuem Fenster)

29.07.2017 / Sommerfest der Frerener Feuerwehr

Grillpavillon offiziell eingeweiht

Im Rahmen des Sommerfestes der Freiwilligen Feuerwehr Freren wurde der neue Grillpavillon seiner Bestimmung übergeben. Ein Segen von Pfarrer Krallmann, gutes Wetter, kalte Getränke und Spezialitäten vom Grill dürfen bei der offiziellen Einweihung natürlich nicht fehlen.

Mit einem beachtlichen Engagement der Kameraden und insbesondere der örtlichen Firmen konnte der Bau des Pavillons realisiert werden.

Ein großer Dank gilt allen, die sich finanziell, mit Material oder Arbeitseinsätzen beteiligt haben.

Text: www.freren.de

29.07.2017 / Jugendfeuerwehr Freren

5 Neuaufnahmen

Eine tolle Truppe ist die Jugendfeuerwehr Freren bereits. Nicht einmal ein Jahr nach der Gründung kommen nun weitere 5 Neuzugänge dazu. Darüber freute sich Ortsbrandmeister Heinrich Lambers, der die Jugendlichen anlässlich des Sommerfestes nun offiziell per Handschlag aufnahm. Er lobte zudem die tolle Arbeit von Jugendfeuerwehrwart Robert Menke sowie des gesamten Betreuerteams.

 

Die Samtgemeinde Freren ist froh über die hervorragende Jugendarbeit, die darüber hinaus auch in den Feuerwehren Beesten und Messingen geleistet wird!

Text: www.freren.de

22.03.2017 / Unterwegs mit Einsatzfahrzeugen, Bollerwagen und Hydrantenschlüsseln

Hydrantenkontrolle der Ortsfeuerwehr Freren

 

Am vergangenen Samstag (18.03.2017) war es wieder einmal soweit- die Unterflurhydranten im Stadtgebiet und in diversen angrenzenden Ortschaften wurden überprüft. Hierbei handelt es sich um eine Maßnahme des abwehrenden Brandschutzes, bei der die einwandfreie Funktion der Wasserentnahmestellen durch die Feuerwehr Freren überprüft wird.

Unter den insgesamt 32 Kameradinnen und Kameraden war erstmalig auch der Nachwuchs aus der Jugendfeuerwehr Freren vertreten.

Mit Hilfe von Hydrantenplänen und Listen wurden Sicht- und Funktionsprüfungen durchgeführt und so reparaturbedürftige Hydranten erfasst. Außerdem mussten zugewachsene Wasserentnahmestellen von Unrat befreit werden.

 

Der besondere Nebeneffekt: Für einen Einsatzfall ist so bereits die Position (Lage) der Unterflurhydranten bekannt.

 

21.01.2017 / Tradition, Tanz und Tombola

Blick hinter die Kulissen: Nachbericht zum Feuerwehrfest 2017

 

Mit knapp 70 Personen war das diesjährige Feuerwehrfest zwar nicht so gut besucht wie in den vergangenen Jahren- dennoch wurde die Tradition gepflegt, in einem festlichen Rahmen und gemeinsam mit den Partnerinnen zu feiern. Daran teilgenommen haben auch wieder wichtige Gäste aus der Politik und natürlich die Alters- und Ehrenabteilung!

Schräg gegenüber des Spritzenhauses, im Saale Lüns, stärkten sich alle Gäste zunächst an einem reichhaltigen Buffet. Anschließend konnten alle Lose kaufen und so an einer Tombola teilnehmen. Die Preise hierfür werden in jedem Jahr von Unternehmen und langjährigen Unterstützern der Feuerwehr Freren gesponsort.

 

Hauptpreis war in diesem Jahr ein Gutschein in Höhe von 250€, der bei Frerener Geschäften eingelöst werden kann.

Die glückliche Gewinnerin war Maria Schnieders.

 

Anschließend wurde die Tanzfläche durch den Ortsbrandmeister Heinrich Lambers und seine Frau Anne eröffnet

Die weitere musikalische Regie des Abends übernahm dann DJ Marco-Thore Jung.

 

Wir danken allen Unterstützern und Spendern und freuen uns bereits auf ein Feuerwehrfest 2018!

 

Einige Eindrücke (Bilder öffnen in einem neuen Fenster):

07.03.2016 / Erst PKW-Brand, dann Jugendfeuerwehr und anschließend der Dienstabend...

Kurzbericht eines ereignisreichen Montags bei der Feuerwehr Freren

 

Um 16:04 Uhr erhielten die Kameraden der Feuerwehr Freren die Einsatzmeldung PKW-Brand. Ein 30-jähriger Fahrzeugführer war auf gerader Strecke von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Unmittelbar danach fing der Wagen Feuer.

Glücklicherweise griff ein Passant ein und zog den schwerverletzten Fahrer aus dem Auto. Dieses beherzte Eingreifen hat ihm vermutlich das Leben gerettet.

Am Unfallort eingetroffen, konnte die Feuerwehr Freren den Brand löschen und die Unfallstelle absichern. Weitere Infos in der Rubrik Einsätze aktuell.

 

Zurück im Feuerwehrhaus wurde unmittelbar die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. Schaummittel und Wasser mussten aufgenommen und das Equipment für die Atemschutzgeräteträger ausgetauscht werden.

 

Gegen 18:00 Uhr ging es dann mit der Jugendfeuerwehr zu den Kameraden nach Messingen. Unterstützt durch den Kreisjugendfeuerwehrwart Klaus Smit, wurde im dortigen Feuerwehrhaus die Anprobe der JF-Kleidung vorgenommen.

 

Im Anschluss daran fand der regelmäßige Übungsabend für die Kameraden der Einsatzabteilung statt. Zunächst gab es hier eine Auffrischung in Rechtskunde. Danach wurden die Fahrzeuge gereinigt und parallel erhielten die Atemschutzgeräteträger eine Wiederholungsschulung zum Umgang mit der Sicherungstrupptasche samt Halligan-Tool.

 

In den kommenden Wochen stehen nun auch wieder die s. g. Belastungsübungen für Atemschutzgeträteträger an. Hierbei handelt es sich um ein jährlich stattfindendes Training auf einer Atemschutz-Teststrecke, auf der die psychischen und physischen Belastungen wie bei einem Vorgehen unter Atemschutz simuliert werden.

Die Teilnahme ist für jeden Atemschutzgeräteträger verpflichtend.

 

Einige Eindrücke (Bilder öffnen in einem neuen Fenster):

21.12.2015 / Lehrreich für teilnehmende Kameraden und deren Partnerinnen

Übungsabend zur praktischen Erste-Hile bei der Feuerwehr Freren

 

Nicht nur im Einsatz, sondern auch privat kann es immer wieder zu brenzligen Situationen kommen. Regelmäßig befassen sich daher die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Freren mit dem Thema Erste-Hilfe. Im vergangenen Jahr war hierzu ein Team des DRK´s samt Rettungswagen vor Ort, um die Zusammenarbeit für Einsatzfälle zu üben.

 

In diesem Jahr stand die Erste-Hilfe und besonders die erweiterte Laienreanimation mit AED (Defi) im Vordergrund: Hierbei wird die Herz-Lungen-Wiederbelebung um den Einsatz eines frei zugänglichen Defibrillators erweitert. Dadurch steigt die Überlebenschance, gerade bei Herzrhythmusstörungen, deutlich an.

Doch wie erkenne ich kritische Situationen? Was mache ich dann genau? Wie gehe ich mit einem Beatmungsbeutel oder einem AED (Defi) um?

All diese Fragen wurden nicht einfach nur durch Dr. Stefan Gemen (Internist und Notfallmediziner) beantwortet, sondern von allen Teilnehmern anhand von Praxisbeispielen trainiert.

Hinzu kamen weitere praktische Übungen zur stabilen Seitenlage und der Helmabnahme.

Dr. Stefan Gemen führte durch einen lehrreichen Abend, bei dem vor allem das „Selbermachen“ im Vordergrund stand.

Einige Eindrücke (Bilder öffnen in einem neuen Fenster):

 

14.03.2015 / Großübung der Kreisfeuerwehr Osnabrück-Süd bei der Firma Els in Freren

Insgesamt 140 Feuerwehrleute mit 30 Fahrzeugen im Einsatz!

Das holzverarbeitende Unternehmen Els in Freren war ab 13:25 Uhr Schauplatz einer groß angelegten Übung. Simuliert wurde ein Großfeuer mit vermissten Personen auf dem ca. 16.000m² großen Gelände. Parallel musste ein Insasse aus einem verunfallten PKW gerettet werden.

Die zuständigen Fachzüge (Technische Hilfeleistung und Brandbekämpfung) wurden hierbei von Kameraden aus den Bereichen der Wasserförderung / des Wassertransportes unterstützt, da das benötigte Löschmittel über längere Wegstrecken gefördert werden musste.

Weiter im Einsatz war der Fachzug Logistik und Verpflegung, damit auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kam.

 

Die Idee hierzu ist sozusagen bei Kaffee und Kuchen entstanden:

So ist der Geschäftsführer Ewald Els mit dem Abschnittsleiter der Kreisfeuerwehr Osnabrück-Süd, Matthias Röttger, verwandt. Die Vorbereitung und Umsetzung der Übung erfolgte durch Kameraden der Feuerwehr Freren.